Enbw Mitarbeiter

Enbw-MitarbeiterInnen

Personalbestand Flankiert wird unsere Unternehmensstrategie 2020 von einem ganzheitlichen Ziel- und Kontrollsystem. Die Unternehmensführung wird seit 2013 fortlaufend um nichtfinanzielle und geschäftsstrategische Zielsetzungen ergänzt und bezieht nun nicht nur die Finanzwelt, sondern auch die Aspekte der Unternehmensstrategie, die der Kunde und die Öffentlichkeit, die Mitarbeiter und die Umgebung ein. Anhand der Top-Performance-Indikatoren ermitteln wir den Zielerreichungsgrad und kontrollieren unser Unternehmens.

Denn nur so können wir sicherstellen, dass wir über die für den Geschäftserfolg unserer Prozesse wesentlichen Unternehmenskernkompetenzen mitwirken. Dazu gehören beispielsweise die Erfüllung des Arbeitsverhältnisses, die Loyalität zum Betrieb, das Wissen um die Zukunftstüchtigkeit.

Wir liegen mit einem angestrebten Wert von 65 Prozentpunkten bis zum Jahr 2020 auf dem Niveau des oberen Drittels der in Deutschland ansässigen Firmen. Bis 2020 wollen wir unter das Niveau des Vorjahres sinken. Es besteht Zuversicht in die zukünftige Lebensfähigkeit des Betriebes.

Arbeits- und Gesundheitssicherheit und -schutz

Weil wir uns unserer Eigenverantwortung bewußt sind - für unsere Mitarbeiter und für unsere Umgebung. Das heißt für unsere Mitarbeiter, dass sie darauf vorbereitet sind, weitaus mehr als bisher Änderungen vorzunehmen. Unseren Mitarbeitenden als " Top-Arbeitgeber " offerieren wir interessante Rahmenbedingungen und fördern systematisch ihre Fähigkeiten. Im Folgenden erhalten Sie einen Gesamtüberblick über unser Engagement für Arbeits- und Gesundheitsschutz, Verschiedenartigkeit und Antidiskriminierung, Aus- und Fortbildung, Work-Life-Balance, grundlegende Arbeitsnormen, Versammlungsfreiheit und Mitarbeitervertretung sowie für die Einhaltung der Menschenrechte. In diesem Zusammenhang möchten wir Ihnen einen Einblick geben.

Nicht nur unsere rund zwanzigtausend Mitarbeiter, die in den verschiedensten Geschäftsbereichen tagtäglich ihre Effizienz unter Beweis stellen, stehen dabei im Mittelpunkt unserer Arbeit. Dies ist für uns der wichtigste Punkt, mit dem wir einen effektiven und langfristigen Arbeitsschutz für unsere Mitarbeiter garantieren können. Dabei setzen wir eine Kombination aus klassischem Lernen wie Seminaren und modernen Anbietern wie E-Learning oder Hörbüchern ein, um so viele Mitarbeiter wie möglich zu erziehen.

Mit Hilfe der Diversität in Bezug auf Zeitalter, Gender, Herkunftsland, Bildung usw. können wir den sich wandelnden Märkten und den daraus resultierenden Bedürfnissen in der Energielandschaft von morgen besser begegnen. Für die optimale Gestaltung der Energieressourcen brauchen wir Mitarbeiter und Manager, die auf aktuelle und zukünftige Aufgaben bestens vorzubereiten sind. Führungsfeedback, das es dem Manager erlaubt, Feedback von Vorgesetzten, Kolleginnen und Kollegen sowie unmittelbar verwalteten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu erhalten, hilft, den bestehenden Entwicklungsbedarf zu erfassen und geeignete Weiterbildungsmaßnahmen auf der individuellen Hierarchieebene abzuleiten.

Nach unserer Überzeugung helfen regelmäßige Rückmeldungen unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie unserer Gesamtorganisation, die Kooperation (Kultur), Verfahren und Verfahren ständig zu optimieren und an veränderte Bedingungen anzupassen. In diesem Sinne sind wir davon ausgegangen. Zu diesem Zweck werden in regelmäßigen Abständen gruppenweite Mitarbeitendenbefragungen durchgeführt. Die Mitarbeiter haben die Möglichkeit, zu den einzelnen Bereichen ihrer Tätigkeit zu äußern.

Das MCI wird im Zuge der Personalbefragung befragt und basiert auf einheitlichen Fragestellungen, die sich mit dem Maß der Mitarbeiterbindung zu ihrem Betrieb befassen: Bei einer großen Zahl von (potenziellen) Arbeitnehmern ist es von Bedeutung, die beruflichen Belange mit den persönlichen und familiären Belangen in Übereinstimmung zu bringen. der Schwerpunkt liegt auf der Förderung der beruflichen Belange. Im Inland, in dem 90 v. H. unserer Mitarbeiter arbeiten, sieht das BVG vor, dass ein Konzernbetriebsrat eingerichtet werden kann, der die Arbeitnehmerinteressen gemeinsam gegenüber ihrem Auftraggeber wahrnimmt, wenn die Betriebsgröße des Unternehmens fünf Mitarbeiter übersteigt.

Verantwortungsbewusstsein für die Mitarbeiter ist ein zentrales Element der Unternehmenssteuerung.

Auch interessant

Mehr zum Thema