Einspeisevergütung Photovoltaik 2011

Vergütung Photovoltaik 2011

Photovoltaik Solarförderung durch das EEG. Das Jahr 2011 war ein ruhiges Jahr für die Entwicklung der Eigenverbrauchsvergütung. Einspeisevergütung Photovoltaik (2014, 2013, 2012, 2011, 2010, 2009, 2008, 2007, 2006, 2005)

Hier erhalten Sie einen Überblick über Einspeisevergütung nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz von 2005. Die Übersicht wird bei jeder Änderung aktualisiert, so dass Sie immer ein Auge auf Einspeisevergütung haben. Einspeisevergütung für Inbetriebnahme der Anlage vom 01.04.2012 bis 31.07.2014: Es gilt die Übergangsregelung für Die Änderungen des EEG vom 01.04.2012 sind gültig für

Freiflächenanlagen bis Konversionsflächen, deren Inbetriebnahmeschluss der 30.09.2012 war verlängert, während Vergütung um 15% zurückging für Systeme, die nach dem 01.07.2012 in Dienst gestellt wurden. Für Die angegebenen Systemtypen sind ab 01.01.2012 gültig gültigen Vergütungssätze bis zu den angegebenen Inbetriebnahmeterminen. Änderungen der EEG-Novelle (ab 28.06.2012, Auszug): Vergütungsklassen wurde neu gestaltet.

Größere Werke als 10 Megawatt werden nicht mehr mit Vergütung versorgt. Für Systeme zwischen 10 und 1.000 Kilowatt werden nur 90% der insgesamt produzierten Elektrizität benötigt (vergütet. Für Systeme unter 10 Kilowatt oder Freiflächen wird 100% des produzierten Stromes auf vergütet erzeugt. Am Einspeisemanagement sind alle Werke müssen beteiligt. Systeme bis 30 Kilowatt können wahlweise ihre max. aktive Leistung auf 70% senken.

Für Pflanzen, die ab 01.04.2012 ohne Übergangsregelung in Unternehmen übernommen werden, werden nur ein Teil der produzierten Menge von aktuellem vergütet. Für Systeme zwischen 10 und 1 MWp Strom 90% von vergütet. Für Freiflächenanlagen und andere bis zu 10 MWp Kapazität werden 100% des produzierten Stroms auf vergütet erzeugt. für bezieht sich auf Installationen, die vor dem 01.04.2012 erstellt wurden oder für die die Übergangsbestimmungen Anwendung finden.

Der prozentuale Anteil bezieht sich auf die degressive Entwicklung von Einspeisevergütung gegenüber der Vorjahresschicht.

Photovoltaische Einspeisevergütung - Deutschland Übersichtstabelle 2009 2010 2011 - Ermäßigung 01.07.2011 - July 2011

Der Einspeisetarif wird vom Energielieferanten an den Anlagenbetreiber gezahlt. Das Einspeisetarif sowie die Eigenverbrauchsvergütung ist abhängig vom Jahr der Inbetriebsetzung und beträgt dann 20 Jahre. Die Einspeisevergütung ist gültig, bis die Installation von Photovoltaikanlagen eine Gesamtleistung von 52 GW hat.

In Deutschland sind bisher Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtleistung von ca. 27 GW (Stand Mitte 2012) in Betrieb. in Deutschland. Der Betrag der Einspeisevergütung.

Auch interessant

Mehr zum Thema