Eins Energie Preise

Ein Energiepreis

Preise und Preise können je nach Wohnort variieren. Laut enviaM erhöht eine Energie nun auch die Strompreise. Grundversorger in Chemnitz ist der Stromversorger eins energie.

Jänner! eins energie hebt den Strompreis an

Nach dem Stromversorger "enviaM" arbeitet "eins energie" auch an der Strompreisschraube: Die kommunale Tochtergesellschaft steigert den Verbrauchspreis, reduziert dafür aber den Basispreis. 186.000 Kundinnen und Kunden von " eins Energie " bezahlen künftig 0,6 Cents mehr pro Kilometer. Vertriebsleiter Kai Kaufmann: "Auch in diesem Jahr leiten wir unsere Stromeinkaufsvorteile an unsere Abnehmer weiter und können so einen großen Teil der erhöhten Staatspreise auffangen.

Darin besteht nach " eins " das eigentliche Hauptproblem: "Als Energielieferant können wir nur ein fünftel des Kaufpreises selbst mitbestimmen. Dies geschieht durch die kommunale Tochtergesellschaft zum Basispreis (derzeit 74,97 Euro/Jahr). Diese wird ab dem 01.01.2017 um 2,57 EUR pro Jahr sinken. Ein 3er-Haushalt mit 2.500 kWh Konsum kostet beispielsweise 1,04 EUR mehr pro Monat, ein 4er-Haushalt 1,04 EUR mehr - ein Plus von 1,6 Prozentpunkten.

Dieser Anbieter schalt auch die staatliche Abgabe, insbesondere die Abgabe für EE. In Zwickau müssen die Menschen ab Jänner beim Thema Elektrizität weiter in die Taschen graben. Der Basispreis wird von der ZEV um 2 EUR angehoben. Bei den Energiepreisen für Elektrizität hingegen bleibt es so. Die Preiserhöhung begründete Schneider mit den erforderlichen Ausbaumaßnahmen.

Windkraftanlagen oder Solareinsätze würden bei starken Winden oder starker Sonnenstrahlung besonders viel Elektrizität ins Stromnetz einkoppeln. Bei einem Stromverbrauch von 20.000 kWh können Sie 120 EUR pro Jahr einsparen.

Eine Energie reduziert die Preise

Die Stadtwerke Eins werden die Preise für ihre rund 180.000 Privat- und Geschäftskunden zum Stichtag des nächsten Geschäftsjahres senken. Der Bruttobetriebspreis für private Kunden in der Universaldienstleistung wird um 0,63 Cent/kWh auf 28,54 Cent/kWh gesenkt. Die Grundpreise liegen nach wie vor bei 45,62 ? im Jahr. Mit einem Durchschnittsverbrauch von 2500 Kilowattstunden reduziert sich der Jahresabschluß um 15,75 EUR.

Mit einem durchschnittlichen Stromverbrauch von 5000 Kilowattstunden - so viel brauchen kleine Unternehmen - werden die Ausgaben um fast 100 EUR pro Jahr gesenkt.

Mehr zum Thema