Eex Strompreis 2015

Strompreis Eex 2015

Quelle: 50 Hertz, Amprion, Tennet, TransnetBW, EEX, EPEX. Strompreis Future fällt unter der 2,5-Cent-Marke Leipziger/Paris â Die Kurse an der aktuellen Börse EEX stiegen im JÃ?nner 2016 leicht an gegenüber December 2015. In der Marktregion Deutschland/Österreich betrug der mittlere Börsenkurs für eine kilowatt Stunde (kWh) Nennlaststrom im Jahr 2007 2,90 Rappen (Dezember 2015: 2,78 Cent/kWh). So dass nähert den aktuellen Preis auf die Note von drei Cents auf sich selbst wieder, unter dem er im Monat Dezember gesprungen war.

Der durchschnittliche Strompreis am Epex-Spotmarkt beläuft stieg im Dezember 2016 auf 2,90 cent/kWh und damit auf gegenüber um gute 4,3 Prozentpunkte ((Dezember 2015: 2,78 cent/kWh). Auch der Tarif für Spitzenstrom (Stromversorgung für die Zeit von 8:00 bis 20:00 Uhr) stieg im Jänner 2016 um 4,4 % auf 3,53 Cent/kWh (Dezember 2015: 3,38 Cent/kWh).

Nach Ansicht der vergangenen zwölf Monaten stiegen die Elektrizitätspreise ebenfalls mäßig an. Gegenüber im Jänner 2015 (2,87 Cent/kWh) liegt der Kurs nun rund 1,0 % höher. Weniger um 0,6 Prozentpunkte (Januar 2015: 3,51 Cent/kWh) ist der Kurs für gestiegen. Gemäß der Kalkulationsmethode Epex-Spots, bei der die Kurse der Wochenend-Tage für die Berechnung unberücksichtigt sind, betrug der Durchschnittspreis für Höchstlaststrom im Jänner 2016 4,01 Cent/kWh.

Der Strompreis ist am Futuresmarkt stürzt weiter gefallen. Nach dem bereits im Sept. 2015 der Strompreis für für eine Stromversorgung im folgenden Jahr unter die 3-Cent-Marke gefallen war, erreicht nun auch die jährliche Zukunft 2017 im Jänner wieder klar die 2,5-Cent-Marke. Der durchschnittliche Forwardmarktpreis für Grundlaststrom für die Belieferung 2017 mit 2,43 Cents pro Kilowattstunde, 9,3 % weniger als im Vorjahresmonat (Dezember 2015: 2,68 Cents pro Kilowattstunde; Abgabe 2016).

Verglichen mit dem Jahr zuvor stieg der Kurs um 22% an ((Januar 2015: 3,12 Cent/kWh). Gegenwärtig wird an den aktuellen Börsen unter günstigen das Auslieferungsjahr 2019 gelistet. Die Marktteilnehmer können sich für 2,25 Cents pro Kilowattstunde mit Fluss decken. Mit 2,39 ct / Kilowattstunde ist der Grundlaststrom für die Versorgung im Jahr 2022 zur Zeit der höchste, während Fluss für das Anlieferungsjahr 2017 für 2,36 ct die zu erhaltende kwSt.

An den Spotmärkten der aktuellen Börse werden kurze aktuelle Quoten notiert (gleicher Tag = Intraday oder für der nächsten Tag = day-ahead). Auf dem Derivatemarkt hingegen längerfristige Stromeinkäufe getätigt. Stromhändler und Großkunden können dort Fluss für die Versorgung in den nächsten Jahren kaufen.

Mehr zum Thema