Durchschnittlicher Stromverbrauch Pro Kopf

Mittlerer Stromverbrauch pro Kopf

Jahresdurchschnittsstromverbrauch pro Person). Personen, die an einem Verbrauch in "kWh pro Kopf" arbeiten, wechseln zu einem günstigeren Anbieter und zahlen weniger pro Kilowattstunde. Osnabrückers verbraucht am meisten Elektrizität / Rangliste weist den Pro-Kopf-Verbrauch in...

.

Osnabrück ist die bevölkerungsreichste deutsche Metropole mit dem größten Stromverbrauch pro Einw. Dies hat das Männer-Lifestyle-Magazin "Men's Health" (Ausgabe 11/2012, EVT 10.10.2012) bei der Datenauswertung des Internetportals Preisvergleich.de ermittelt. Im vergangenen Jahr verbrauchte das Unternehmen aus Osnabrück mit 2190 kWh pro Kopf rund 50 % mehr Elektrizität als das Unternehmen aus Rostock, das mit 1430 kWh ganz am Ende des Stadtrankings steht.

Weniger drastisch bewertet Prof. Christian Rehtanz von der Professur für Energiesystemtechnik und Energieökonomie der TU Dortmund den relativ großen Stromverbrauch in Osnabrück: "Der Pro-Kopf-Verbrauch in Deutschland beträgt 1900 kWh pro Jahr. Mehr als 290 sind normal", sagt der Fachmann für "Männergesundheit". Nicht überrascht ist die Firma RETANZ über den signifikant geringeren Stromverbrauch in den großen Städten Ostdeutschlands: "Einer der Gründe dafür ist, dass das Durchschnittseinkommen in Ostdeutschland niedriger und die Einwohnerzahl höher ist.

"Sie haben nicht mehrere Fernsehgeräte, große Kühlgeräte oder Trockner, die viel Elektrizität verbrauchen." Durchschnittlicher jährlicher Stromverbrauch pro Kopf in kWh (Kilowattstunden). Mit 38 Hefte in 44 Länder und einer Auflage von knapp 4,5 Mio. Stück ist Men's Health das weltweit grösste Männer-Lifestyle-Magazin. Jeden Monat erreichen wir 21,2 Mio. Männergesundheit.

Energieeinsatz

Vor allem in Erwitte mit 27.165 Kilowattstunden, aber auch in Geseke (10.212 Kilowattstunden) und Warstein (7.653 Kilowattstunden) lagen die Zahlen weit über dem Landesdurchschnitt. Schaubild 1 verdeutlicht, dass der hohe Verbrauch nahezu ausschliesslich durch die Wirtschaft hervorgerufen wird. Das sind in Erwitte mehrere Betonwerke, die zusammen etwa die Haelfte der industriellen Arbeitsplaetze bereitstellen.

Auch am Stromverbrauch lassen sich die hohe Verbräuche der energiereichen Erzeugung ablesen. Auch hier gibt es mehrere Eisenhütten. Mehrere Halbleiterhersteller und eine große Brauerei haben ihren Hauptsitz in Warstein. Die ländlicheren Gemeinden wie z. B. die Gemeinden Lipetal (2.674 kWh) oder Welver mit einem sehr geringen industriellen Konsum sind dagegen weit unter dem Durchschnittwert.

Die privaten Haushalte konsumieren durchschnittlich 1.555 Kilowattstunden. Hier sind die Differenzen zwischen den Gemeinden wesentlich kleiner als in der Industrie.

Mehr zum Thema