Durchschnittlicher Stromverbrauch Efh

Mittlere Leistungsaufnahme Efh

bei einem Einfamilienhaus könnte der Stromverbrauch wie folgt sein. Keine Informationen für diese Seite verfügbar - fragen Sie sich, ob Ihr Gas- und Stromverbrauch normal ist? Gewöhnlicher Stromverbrauch in der Schweiz.

Energieverbrauch im Smart Home: Energiesparen mit Knox

Ein großer Vorteil des Hauses ist die Einsparung von Elektrizität und Heizenergie. Als nächster logischer Ansatz zur Reduzierung des Stromverbrauchs ist das Nutzerverhalten der Anwohner zu nennen, und gerade hier entfaltet ein Smart Home verblüffende Leistungsfähigkeit. In diesem ersten Teil der Artikelserie wollen wir zunächst klarstellen, was zu einem hohen Energie- und Stromverbrauch führen kann.

Was ist der größte Energieverbrauch? Durchschnittlich werden in Deutschland weniger als 90 Prozent des Energiebedarfs eines Privathaushalts für Heizen und Heizen genutzt. Inwiefern trägt intelligentes Gebäudemanagement zur Energieeinsparung bei? Einen Radiator, der bei offenem Schaufenster die Umgebung für Stunden erwärmt, Licht in einem ungenutzten Zimmer, das den Elektrizitätszähler in Bewegung setzt, Konsumenten mit hohen Standby-Verlusten, die das auch tun, abgesenkte Jalousien, die im Sommer keine freie Heizenergie ins Gebäude einlassen - es gibt zahllose andere Fälle, die dem Energielieferanten gefallen sollten, aber nicht dem Hausbesitzer.

Es fördert das Nutzerverhalten der Anwohner, indem es eine Vielzahl von Funktionalitäten automatisch ausführen läßt oder wenigstens auf ein bestimmtes Verhalten hinweist. So kann der Nutzer selbst bestimmen, ob und in welcher Weise er energiesparend agieren möchte. Inwiefern wird der Stromverbrauch aufgeteilt? In Deutschland beträgt der Stromverbrauch der Haushalte durchschnittlich 162 Kilowattstunden pro Jahr (2011), das bedeutet 1.565 Kilowattstunden pro Jahr.

Die folgende Übersicht zeigt, welche Einsparpotenziale durch den konsequenten Rückgriff auf moderne Elektroinstallationen erzielt werden können. Die Mittelwertbildung aller eingesetzten Energieträger führt zu einer durchschnittlichen Energieersparnis durch intelligenten Gebäudeautomatisierung und Leittechnikoptimierung von ca. 11 bis 31 Prozent. Wodurch lässt sich Strom einsparen?

Mit einer intelligenten Gebäudeleittechnik können Sie Ihren Energieverbrauch (oder den Stromverbrauch) mit leicht umsetzbaren Massnahmen erheblich reduzieren, ohne den Komfort zu beeinträchtigen. Mit Smart Metering können Sie nachvollziehen, wo und wann Strom konsumiert oder vergeudet wird. Sie haben als Smart Home Owner verschiedene Möglichkeiten, den Stromverbrauch zu messen:

Durch ein kleines Meßsystem auf Basis eines Himbeer-PI und einer Verknüpfung der freien Softwareprojekte Grafana, sammeln und ZuflussDB können Sie in kürzester Zeit Ihr eigenes leistungsstarkes intelligentes Meßsystem implementieren. Eine ausführliche Anleitung dazu findet sich im Abschnitt 61 (Die Einsatzmöglichkeiten von intelligenten Messgeräten) des Handbuches für intelligente Haustechnik. Abonnieren Sie den kostenfreien Rundbrief, um zu sehen, wie die Aufgabe, den Stromverbrauch zu reduzieren, mit Hilfe von EIB fortgeführt wird.

Mehr zum Thema