Durchschnittlicher Stromverbrauch 1 Person im jahr

Stromverbrauch durchschnittlich 1 Person pro Jahr

Mit Strom beheizte Küche und Bad, es sind im Durchschnitt weitere 500 Kilowattstunden pro Jahr. jeder Deutsche also im Durchschnitt diese Menge Strom pro Jahr. Jährlicher Stromverbrauch in einem 1-Personen-Haushalt (kWh). Der durchschnittliche Wohnungsumfang für eine Person beträgt 43 qm. Der Kühlschrank steht 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche und 365 Tage im Jahr zur Verfügung.

Ihr durchschnittlicher Stromverbrauch? - Seite 2

AW: Ihr durchschnittlicher Stromverbrauch? Zuerst einmal vielen Dank an alle, die die Mühe dazu gebracht haben, ihre Rechnungen auszugraben! Auf fürs bin ich ein wenig versichert, weil ich festgestellt habe, dass unser Konsum nicht ganz über das hinausgeht, was wir gewohnt sind, aber immer noch im obersten Zweig liegt.

Außer dem Wäschetrockner, den ich seit einem Jahr meide. Dass die (!)Wärmepumpen, die das Leitungswasser elektronisch aus dem Weinkeller in die Wasserhähne und Heizkörper pumpt, heimlich aber grausame Stromfräser sind, habe ich in der Zwischenzeit erfahren. In unserem Fall liegt dieser Wert im Rahmen von 20 % unseres Gesamtverbrauchs.

Möglicherweise ist es das gleiche mit anderen von Ihnen, die sich fragen, über erhöhte aktuelle Werte. Weil ich Wärmepumpe noch nie als Power Guzzler gesehen habe. Es würde mich freuen, wenn ein paar weitere vergleichende Daten auf Verfügung veröffentlicht würden.

Mittlerer Stromverbrauch der Haushalte

Ihr Stromverbrauch hängt in erster Linie von der Zahl der im Haus wohnenden Menschen ab. Natürlich konsumiert ein Haus mit mehr Menschen auch mehr Elektrizität. Der Pro-Kopf-Verbrauch ist jedoch in grösseren Privathaushalten deutlich niedriger, da Hausgeräte mitbenutzt werden. Die Grösse Ihres Haushalts bestimmt auch Ihre Elektrizitätsrechnung.

Der Stromverbrauch in einer gemieteten Wohnung ist durchschnittlich 36,6 Prozentpunkte geringer als in einem Mehrfamilienhaus. Das liegt an der eigenen Werkstatt, dem eigenen Parkhaus und der Aussenbeleuchtung, die sich als echte Kraftfresser erweisen kann. Letztendlich ist aber auch Ihre Warmwasserversorgung ausschlaggebend für den Stromverbrauch. Wenn Sie Ihr Trinkwasser mit einem Warmwasserbereiter oder Heizkessel mit Elektrizität erhitzen müssen, steigt Ihr Stromverbrauch um rund 27% pro Jahr.

Stromverbrauchsstudie: Energieeinsparung in Schleswig-Holstein

Elektrizitätskosten: In relativen Zahlen lebt der Einzelne lieb und wert. Weshalb verbraucht eine alte Single mehr als eine jüngere? Dennoch konsumieren über 70jährige in Einpersonenhaushalten durchschnittlich 19% mehr Elektrizität als Alleinstehende unter 21 Jahren. Dies sind die Resultate einer Bewertung aller von Privaten zwischen dem 1. Januar 2014 und dem 1. Januar 2015 über das Stromportal Checks24. de.

Grundlage der Auswertung sind die Informationen der Abnehmer über ihren Jahresstromverbrauch. Eine Gegenüberstellung des Stromverbrauches von Vierpersonenhaushalten ergibt, dass Schleswig-Holstein vorbildhaft ist. Mit 4344 kw/h sind sie die Top-Sparer unter den alten deutschen Staaten. Auch unter den traditionellen "verbrauchsarmen" neuen deutschen Staaten benötigen nur die Sachsen (4102 kWh) weniger Elektrizität.

Das Saarland ist mit 5058 Kilowattstunden im Jahresdurchschnitt der "Stromfresser" - das sind 20 Prozentpunkte mehr als in Schleswig-Holstein. Es ist nicht klar, warum 70-Jährige, die allein in einem Haus wohnen, im Untersuchungszeitraum im Durchschnitt 2148 kWh verbraucht haben, während Alleinstehende unter 21 Jahren nur 1801 kWh haben.

"Bei älteren Verbrauchern sind vielleicht mehr ältere, stromhungrige elektrische Geräte in Betrieb", sagt Frau Wendorff vom Gegenüberportal. Ein Umstieg von einem Altgerät auf ein neues zahlt sich aus: Laut einer Gesetzesvorlage der Verbraucherschutzzentrale in Rheinland-Pfalz isst ein zwölf Jahre altes Kühlgerät mit einem Fassungsvermögen von 90 Liter 392 kWh pro Jahr.

Das neue Fahrzeug ist für einen Stromverbrauch von 24 Cents erhältlich und kosten 38 EUR im Jahr. Der Stromverbrauch des alten Modells beträgt 94 EUR. Zum Beispiel eine Waschmaschine: Im Gegensatz zu einer Maschine aus den 70er Jahren benötigt eine neue, effiziente Maschine rund 70 Prozent weniger Elektrizität und 80 Prozent weniger Verbrauch. In relativen Zahlen betrachtet, wohnen Single - ob groß oder klein - zu einem hohen Preis.

In einem Haushalt wurden zwischen dem Jahr 2014 und dem Jahr 2015 durchschnittlich 1936 Kilowattstunden Elektrizität konsumiert. Damit sind 60 Prozent des Stromvolumens eines Zwei-Personen-Haushalts (3209 kWh), 48 Prozent des Dreierhauses (4066 kWh) oder 41 Prozent des Viererhauses (4717 kWh) gemeint. Damit ist der Grundstrombedarf für eine einzelne Anlage relativ hoch.

Auch interessant

Mehr zum Thema