Durchlauferhitzer 18 kw

wassererhitzer 18 kw

Die Durchlauferhitzer HDB-E 18 von Stiebel Eltron sind mit einer elektronischen Leistungsregelung und einer einfachen professionellen Schnellinstallation ausgestattet. Durchflusserhitzer 18 kW, 21 kW oder 24 kW - Wie leistungsstark? Damit man diesen Komfort ohne Einschränkung in Anspruch nehmen kann, braucht man in der Regel auch eine leistungsfähige Heizung, statt nur einen Warmwasserkessel - Durchlauferhitzer 18 kW, 21 kW oder sogar 24 kW sollen hier Abhilfe schaffen. In der Regel handelt es sich um einen Heizkessel. Leistungsfähige Durchlauferhitzer gewährleisten nicht nur grenzenlose Wasserleistungen und kontinuierliches Brauchwasser, sie sind auch energiesparender.

Worin sich diese Profi-Wassererwärmer von anderen abheben und was Sie vor dem Erwerb eines Durchlauferhitzers 18 kW, 21 kW oder 24 kW beachten müssen, finden Sie im Nachfolgenden.

Warmwasserbereiter 18 kW, 21 kW oder 24 kW - Wie leistungsfähig? Die Leistung eines Durchflussheizers wird, wie Sie wahrscheinlich wissen, in kW (Kilowatt) angegeben. In diesem Fall wird die Leistung eines Durchflussheizers in kW (Kilowatt) gemessen. Je größer dieser ist, desto schnellere können höhere Durchflussmengen erwärmt werden. So ist es z. B. im Bad ratsam, einen Durchlauferhitzer von mind. 18 kW nach oben zu verwenden, da dies große Durchflussmengen erfordert und diese so rasch wie möglich erwärmt werden müssen.

Unter der Dusche werden Durchflussmengen im Rahmen von 9-15 Litern pro Min. erreicht. Je größer die erforderlichen Durchflussmengen an verschiedenen Armaturen sind, umso höher sollte die kW-Leistung des entsprechenden Durchflussers sein. Wenn Sie einen Zentral-Durchlauferhitzer für zwei gleichzeitig genutzte Brausen verwenden, dann sind 18 kW nicht ausreichend, aber es wird empfohlen, eine Nennleistung von 27 kW zu verwenden.

Profi-Tipp: Durch verschiedene Brauseköpfe können die Wasserdurchflussmengen erheblich reduziert werden, was nicht nur die anfallenden Stromkosten beim Erwärmen größerer Mengen an Wasser reduziert, sondern auch eine große Einsparung an Stromkosten bedeutet. Neben der vollelektronischen Durchlauferhitzer gibt es auch eine Durchflussregelung. Diese sind neben der Temperaturregelung auch mit einer Wasserdurchflussregelung ausgestattet. Die Durchlauferhitzer 18 kW sind sehr beliebt und werden in jedem Bad zuverlässig eingesetzt.

18 kW Durchlauferhitzer sind nicht nur leistungsstark genug, um große Volumenströme in kurzer Zeit auf angenehme, wärmere Solltemperaturen zu bringen, sie sind auch energiesparend. Im besten Falle sollte der 18 kW-Durchlauferhitzer so nahe wie möglich an der Armatur installiert werden, da dies dem bei längeren Leitungen auftretenden Wärmeabfall entgegenwirkt.

Ein 18 kW Durchlauferhitzer wird oft als zentrale Durchlauferhitzer installiert und kann sowohl für Bäder als auch für Küchenspülen eingesetzt werden. Logisch noch leistungsfähiger und in jedem Bad zumindest so beliebt wie der Warmwasserbereiter ist der 21 kW-Durchlauferhitzer. Es sei daran erinnert, dass der 21 kW Durchlauferhitzer leistungsfähiger ist, aber auch etwas energieeffizienter als die 18 kW Version.

Bei einem 21 kW Durchlauferhitzer können sowohl ein großer Wasserhahn (Dusche) als auch ein kleinerer (Waschtisch) ohne Probleme betrieben werden, ohne großen Wärmeabfluss bei gleichzeitigem Gebrauch. Auch 21 kW Durchlauferhitzer von Stiebel Eltron sind erhältlich, die sich in drei Stufen regeln lassen und damit auch 18 kW oder 24 kW erzeugen können.

Dies ist sehr von Vorteil, denn bei der 21 kW-Durchlauferhitzer können diese bei Bedarfen leicht auf- oder abgebaut werden. Die Durchlauferhitzer 24 kW gehören zu den leistungsstärksten Durchlauferhitzern und bieten maximale Leistung. Zusätzlich zu einem 24 kW-Durchlauferhitzer gibt es nur die 27 kW-Version, die als die leistungsfähigste gilt. Der 24 kW-Durchlauferhitzer bietet oft mehrere Aufheizstufen, die es dennoch ermöglichen, das Heizgerät auf 21 kW oder bei Bedarfen sogar auf 18 kW abzusenken.

Die Durchlauferhitzer 24 kW - 27 kW sind noch so leistungsstark, dass 2 Brausen parallel geschaltet werden können und trotzdem auf das gewünschte Temperaturniveau erwärmen. Hinweis: Im Prinzip kann ein Durchlauferhitzer mit 24 kW - 27 kW eigentlich eine riesige Heizleistung bereitstellen und auch 2 Brausen zur gleichen Zeit effektiv betreiben, dies ist jedoch durchflussbedingt.

Mit Durchschnittsdurchflussmengen von 9-15 Litern sollte dies jedoch völlig ausreichend sein. Zur Gewährleistung der maximalen Leistungsstärke eines 24 kW-Durchlauferhitzers auch bei mehreren Armaturen können Sie Ihren Brausekopf auch durch einen leistungsfähigeren ersetzen und so die Durchflüsse verringern. Zusätzlich zur kW-Leistung unterscheidet man alle 18 kW, 21 kW und 24 kW Durchlauferhitzer in 3 Haupttypen.

Einerseits gibt es die konventionelle Elektrovariante, die Hydraulikvariante und die Gasvariante. Einerseits gibt es die eher untypischen hydrodynamischen Durchlauferhitzer. Da sich ein hydrodynamischer Durchlauferhitzer mit passivem Verhalten zum Durchfluss verhalten kann, kann die Hydraulikvariante nicht 100% exakt aufeinander abgestimmt werden. Je nach Durchfluss und Druck des Wassers kann auch die Temperatur des Wassers des wasserbetriebenen Durchlauferhitzers unterschiedlich sein.

Die Anschaffungskosten sind zwar relativ niedrig, aber diese Ausführung ist nur für kleine Armaturen, wie z.B. ein Gäste-WC, geeignet. Nicht umsonst gibt es in den meisten Häusern noch die Elektrovariante. Durch den Einsatz des Elektrodurchlauferhitzers wird eine sehr genaue Temperaturregelung und eine hohe Energieausbeute erreicht. Es wird zwischen Elektro- und voll elektronischen Durchflussheizungen unterschieden.

In der vollelektronischen Ausführung können neben der angestrebten Wasser-Temperatur auch die Wasserdurchsätze geregelt werden. Vollständig elektronische Geräte sind etwas teurer in der Anschaffung, gehören aber zu den Premiumgeräten und haben ein LCD-Display und eine Funkfernbedienung. In der Tat ist die Gasvariante bei Warmwasserbereitern sehr gefragt, da sie auf lange Sicht enorme Stromkosten einspart.

Über einen Gasdurchlauferhitzer wird das Leitungswasser mittels einer Pilotflamme erwärmt, die kontinuierlich abbrennt. Der Einbau eines Gas-Durchlauferhitzers ist nicht ganz so leicht wie bei der elektrisch/hydraulischen Ausführung und wird daher nur von einem Spezialisten befürwortet. Weil der Hausanschluss bereits vorhanden sein muss, kommt diese Ausführung für die meisten Haushalten bedauerlicherweise nicht in Frage.

Mehr zum Thema