Düsseldorfer Stadtwerke Strompreis

Die Düsseldorfer Stadtwerke Strompreis

Egal ob Singlehaushalt oder Großfamilie, ob Online-Verarbeitung oder Ökostrom, wir haben für jeden den richtigen Tarif. Grundversorger für Düsseldorf sind die Stadtwerke Düsseldorf. Feldtest in 1000 Haushalte Düsseldorf. Das Düsseldorfer Stadtwerk will seine Stromkunden zum persönlichen Strommanagement ermutigen, um dadurch Geld und Strom zu sparen. 2.

Der Grundgedanke ist einfach: Mit einem Digitalmessgerät kann der Kunde den momentanen Energieverbrauch seines Heimcomputers ablesen und so die Stromverbraucher im eigenen Haus leicht lokalisieren oder unbeabsichtigt gestartete Verbraucher direkt ausstellen.

In einem Feldtest in 1.000 Privathaushalten war der Konsum um zehn Prozentpunkte gesunken. Dennoch: Vertriebsleiter Frank Burghardt ist sich bewusst, dass "effizientes Kundenverhalten nur durch Offenheit möglich ist". Sie können ihre Lebensgewohnheiten umso besser kontrollieren, kontrollieren und bei Bedarf gegensteuern, je mehr sie über ihren Stromverbrauch wissen.

Die Stromwerte werden nach dem Anschließen eines Digitalzählers in verschlüsselter Form ins Netz übertragen und können zu Haus mit einem Zugriffscode ausgelesen werden. "So lernen sie zum Beispiel, dass die Kleinen die Apparate in ihren Räumen eingeschaltet gelassen haben, obwohl sie schon lange im Freien spielen", erzählt Stadtwerke-Sprecherin Christina Näckel. Die Stadtwerke, insbesondere die Stadtwerke Zürich, bemühen sich mit einem weiteren Strompreis, der erst seit wenigen Tagen zur Verfügung steht, die Nachtkapazität besser auszunutzen.

Problematisch ist, dass auch in Düsseldorf, wie in allen anderen Metropolen, die Verbrauchskurve je nach Tageszeit und Saison stark schwankt. An einem gewöhnlichen, kühlen Wintermittwoch werden beispielsweise rund 750 MW Leistung verbraucht, während im Hochsommer an einem Wochenendabend nur 300 MW erforderlich sind.

Die Stadtwerke müssen für den Spitzenverbrauch an Arbeitstagen zwar von außen beziehen, aber nachts sind die Düsseldorfer Kraftwerke, die bis zu 670,5 MW Leistung erzeugen können, nicht voll ausgefahren. Der Lausward allein erzeugt bis zu 525 Mega-Watt. Zur besseren Auslastung der eigenen Kapazität haben die Stadtwerke den Nachstrom im neuen Stromtarif um rund zehn Prozentpunkte günstiger gemacht.

Bei " Düsselstrom Clever " bezahlen unsere Gäste 21,3 Cents pro Kilowattstunde von 6 bis 20 Uhr (Mo-Fr) und 19,2 Cents von 20 bis 6 Uhr und am Wochenende. Danach würde ein Drei-Personen-Haushalt (wenn er 50 prozentig des Nachtstroms verbraucht) mit einem jährlichen Verbrauch von 3.500 kWh über 20 EUR gegenüber dem "klassischen" Preis einsparen und eine Jahresabrechnung von 795,75 EUR erwirtschaften.

Gegenüber dem ebenfalls zum Stadtwerke-Angebot gehörenden "Vario"-Stufentarif sind die Kosteneinsparungen signifikant niedriger. Ein Wechsel ist hier nur sinnvoll, wenn Elektroschlucker wie die Reinigungsmaschine nur am Abend oder am Wochende angeschaltet werden. Bezahlen Sie zu viel für Ihren elektrischen Anschluss?

Mehr zum Thema