Die Größten Energieversorger Deutschlands

Deutschlands größte Energieversorger

Die größten präsentierten Unternehmen im Überblick. Zu den vier größten Energieversorgern in Deutschland gehören:. eines der weltweit größten privaten Energieunternehmen. Die Top-Unternehmen im Überblick: Der große Energieversorger E.on, RWE,.

Umsätze der größten deutschen Energieversorger

STATISTICS OF THE DAY: Eine Grafik sagt mehr als tausend Worte: E&M bringt in einer regelmäßigen Informationsgrafik Licht in die Daten der Energiebranche. Statistisch gesehen werden die Umsätze der vier größten Energieversorger in Deutschland in den Jahren 2016 und 2017 ausgewiesen, wobei Vattenfall Deutschland beispielsweise im Jahr 2017 einen Jahresumsatz von rund 13 Milliarden EUR erbringt.

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie weitere Informationen zur Verwendung von E&M Inhalten oder zu den einzelnen Abo-Paketen wünschen.

Dies sind die größten Energieunternehmen Europas.

10 Die EnBW hat in Deutschland die vierte Position beim Warenumsatz inne. Im Jahr 2016 erwirtschaftete der Energieversorger einen Jahresumsatz von 17,4 Milliarden EUR und die EnBW führt ihr Geschäft: Das Geschäft konzentriert sich verstärkt auf die Windkraft. National Grid ist ein englischer Strom- und Erdgasnetzbetreiber mit einem Jahresumsatz von 17,8 Milliarden EUR im Jahr 2016. 8 Der Energiekonzern Iberdrola produziert bereits mehr als 50 Prozent seines Stromes aus erneuerbaren Energiequellen.

Im Jahr 2016 erzielte der in Bilbao ansässige Unternehmensverbund einen Umsatz von 29,2 Milliarden EUR. 7. SSE war bis 2010 schottische und südliche Energie. Die Gruppe ist in Deutschland trotz eines Umsatzvolumens von 33,8 Milliarden EUR im Jahr 2016 wenig bekannt und ist der zweitgrösste Strom- und Gaslieferant in Großbritannien. 6 Der ehemalige Branchenführer Eon ist der Energierevolution zum Opfer gefallen. 4.

Zuviel zu spÃ?t wurde auf regenerative Energie umgestellt. Inzwischen hat Eon sein Kohlen- und Gasgeschäft ausgegliedert und setzt auf regenerative Energieträger und Energienetzwerke. Im Jahr 2016 betrug der Jahresumsatz 38,1 Milliarden EUR. Regenerative Energiequellen fehlen im RWE-Energiemix, da dieses Geschäftsfeld erst 2016 unter dem Markennamen Innogy ausgegliedert wurde.

RWE erwirtschaftete im selben Zeitraum einen Jahresumsatz von 45,8 Mrd. ?. 4 Bis 2015 firmierte der französiche Energieversorger unter dem Namen GDF Suez, dann wurde das von Isabelle Kocher geführte Untenehmen in England umfirmiert. Gasbefeuerte Kraftwerke nehmen im französischen Strommix die Vorreiterrolle ein. Im Jahr 2016 betrug der Jahresumsatz 66,6 Milliarden EUR. 3 Als die Energieumstellung im eigenen Hause erfolgte, wurden die Bereiche Steinkohle, Erdgas und Wasser in der Tochterfirma Uniper zusammengefasst.

Mit 67,3 Milliarden EUR ist das als " Restrampe " von Eon diffamierte Traditionsunternehmen umsatzmäßig höher als seine Vorgängergesellschaft. Uniper hat nun einen neuen Hauptaktionär im Energiekonzern fort. 2 Der österreichische Stromkonzern Enel ist in seinem Land die Nr. 1 und in mehr als 30 Staaten der Welt aktiv.

Im Jahr 2016 erwirtschaftete die Firma ein Umsatzvolumen von 70,6 Milliarden EUR. Die Italiener werden von fossilen Brennstoffen - vor allem Erdgas - dominiert. 1 Mit einem Jahresumsatz von 71,2 Milliarden EUR ist der französische Stromkonzern EDF die Nr. 1 in Europa. Die staatliche Gesellschaft stützt sich vor allem auf die Kernenergie. Wie EDF im Monatsfebruar bekannt gab, lagen die Einnahmen 2017 um 69,6 Milliarden EUR unter denen des Vorjahres.

Auch interessant

Mehr zum Thema