Das 1 Live

Die 1 Live

20:45 - Fußball - Nationenliga 2018/19, Spieltag 1. Sunday, 09. 1 Live (self-writing 1LIVE) ist ein Radiosender des Westdeutschen Rundfunks. 2 Musik und Programm.

1LEBEN

Die erste Radiosendung des WDR 1, die bis in die 1980er Jahre hinein mit dem NDR zusammen lief, wurde von 1986 bis 1991 als 1LIVE am 1. April 1995 kontinuierlich zu einer 14- bis 29-jährigen Sendung mit eigenen Programmen ausgeweitet, die rund um die Uhr über UKW, DAB+, DVB-S, über Funk und im Netz ausgestrahlt wurden.

Das 1LIVE ist ein fortschrittliches Rock- und Pop-Programm mit aktuellen Tagesmusiken, das für die Mehrheit der jugendlichen Zuhörer geeignet ist. Abends eröffnet sich das neue Musikformat für jenseits der Hitparaden wie z. B. Alternativer, Hip-Hop, Elektronik bis hin zu Raggae. Der Tag auf 1LIVE wird geprägt sein von großen Sendungen mit hochkarätigen Referenten, die den Offerten auch ihren eigenen Titel zuteilen. Jeden Tag zwischen 18.00 und 20.00 Uhr eröffnet die Nachwuchswelle ein Call-In-Programm für ihre Zuhörer, um ein neues Themengebiet zu erörtern.

In 1LIVE sind Werbepausen enthalten.

Das war 1LIVE im Jahr 2018!

Das 1 Live-Pop Festival hat im Festival-Dschungel eine sehr explizite Position. In der ersten Ausgabe des 1LIVE-Pop-Festivals kommt eine farbenfrohe Mixtur aus den vergangenen Jahren zusammen und bringt sie in die Event-Arena der Veltins Arena. Eindrucksvoll sanft und locker, so dass wir gleich nach dem Sturm starten konnten!

Es herrschte keine Depression, sondern eine entspannte und gute Laune trotz des unaufhaltsamen Regen. Danach ist es Zeit für den Newcomer Nico Santos, der für einige Schreie aus dem jungen Publikum verantwortlich ist. Am bekanntesten ist der Künstler für seinen Titel "Rooftops", der aber mit einem sehr erfolgreichen Vortrag voller Ohrwürmer auffällt.

Und in einem Potpourri zeigt er auch, an welchen Liedern er gearbeitet hat - und erstaunt mit Lena und Marc Forster! Bei einer Coverversion von "Purple Rain" mit dem Zuschauer (welcher Song wäre jetzt besser?) wird bald deutlich, dass man wahrscheinlich noch viel mehr von diesem Künstler hört!

Unglücklicherweise kam nicht viel mehr, obwohl es recht spannend begann: Ein kleiner Mix aus "I love Rock'n'Roll" und "B.Y.O.B." von System of a Down überraschen zunächst und machen Spass, sind aber für die Mehrheit des Zuschauers irritierend. Durch und durch! Sobald sie sich verabschiedet haben, nimmt DJ Jan Christian Zeller von 1live das Mikrofon in die Hand und mahnt vor einem herannahenden Sturm - die nächsten Evakuierungen stehen unmittelbar bevor, sind aber genauso locker wie die ersten.

Mehr zum Thema