Daniela Niederer

Das ist Daniela Niederer.

Luca Ruch hat drei Jahre nach der Trennung von Daniela Niederer Ex-Mister Schweiz eine neue Freundin. Ich habe eine DJ-Karriere, und es macht mich stolz, hier spielen zu können", sagt Daniela Niederer, wie Nora En Pure mit ihrem bürgerlichen Namen genannt wird. "Ich habe mir monatelange Überlegungen gemacht, über das Set.

Mehr als 200'000 Zuschauer kamen an diesem Wochende ins belgische Morgenland â eines der berühmtesten und gröÃ?ten Feste der Weltgeschichte für. Mittendrin war auch eine Schweizerin: DJ und Produzenten Nora En Pure eröffneten am Sonnabend die Hauptbühne mit einem Auftakt unter dreistündigen. Da sie am vergangenen Donnerstag noch zwei Buchungen in Wien hatte, nahm sie morgens das Fluggerät ohne zu schlafen zu Brüssel.

Warst du schon mal imorrowland? Die jungen Zürcherin mischten sich nach ihren Presserterminen noch immer unter die Festivalbesucher: Ich finde es aufregend, sich all die tollen Bühnen im Tomorrowland anzusehen â das hintere letzte Bühne ist hier so gut wie bei anderen Festivals die Mainstage; am Dienstag geht es weiter: für Nora En Pure dann weit nach Ibiza, wo es im Ushuaia Club erscheint.

Die 28-Jährige wird am nächsten Wochende wieder im Morgenland sein und dann ist es auf US-Tour. Am Sonnabend zogen die vielen Besucher des Morgenlandes der Schweiz gemeinsam zur Mainbühne.

Biographie Â- Nora En Pure Â- Daniela Niederer Â- DJ Â- DJ Â- DJ Nora En Pure

In der Schweiz ansässig, versucht Nora En Pure, ihr Bedürfnis zu befriedigen, Glücksgefühle zu erzeugen und unkonventionelle und ruhige Empfindungen in die Welt zu bringen. Nach der Leidenschaft für Afrika konnte nur die Musik ihre Gefühle so weit stehlen, dass sie sich mehr und mehr dem Thema widmete.

Die Musik des Clubs hat ein großes und zweifellos engagiertes Publikum geprägt. Der Remix für Daniel Portmans KHAWERI im Jahr 2010 löste bei allen Schauspielern der Welt große Reaktionen aus, wurde zum bevorzugten Mix der Single und startete ihre Karriere als Produzentin. 2011 erreichte ihr Titel YOU MAKE ME FLOAT die Top50 der Beatport-Charts, machte den Schnitt auf der legendären Buddha Bar Compilation und wurde auf Youtube überreicht.

Im Herbst 2012 veröffentlichte sie eine Sorte namens Arilla, die zu einem beliebten Cluberfolg wurde und auf verschiedenen Compilations veröffentlicht wurde. Die Croisée Map kam im Februar 2013 zum ersten Mal auf COME WITH ME und stieg an die Spitze der Beatport-Charts und blieb über 7 Monate lang in den Top100.

Auch interessant

Mehr zum Thema