Check24 Gas

Scheck24 Gas

Gas-Preisvergleich - bis zu 750 EUR pro Jahr einsparen Jahrzehnte lang waren die Erdgaspreise an die Erdölpreise auf den Weltmärkten gebunden. Seitdem ist es nicht mehr unerheblich, wie sich der Erdgaspreis zusammensetzt: Die Einspeise-, Übertragungs- und Verteilungskosten können je nach Lieferant in einem anderen Zusammenhang sein. Größere Änderungen könnten durch eine Verfügung des Bundesgerichtshofes herbeigeführt werden, die die Erdgaspreise zum Teil vom Erdölpreis trennt.

Der BGH hat im Frühling 2010 festgestellt, dass nur der Teil des Gasverbraucherpreises, der vom Kaufpreis des Gases für die Lieferanten abhängig ist, an den Erdölpreis gekoppelt werden darf. Die Einkaufspreise für Gas hängen von längerfristigen Liefervereinbarungen mit Erdgasherstellern ab - diese sind ihrerseits an den Erdölpreis gekoppelt.

Die Transitgebühren und Distributionskosten sind von den Ölpreisschwankungen unbeeinflusst, so dass die Abnehmer nicht mehr in gleichem Umfang zur Zahlung aufgefordert werden können, wenn der Erdölpreis steigt. Da die Gasversorger nun angeben müssen, welcher Teil der Gaskosten vom Gasmarktpreis und welcher von den Vertriebs- und Fernleitungskosten abhängig ist, wird eine größere Verbrauchertransparenz zu erwarten sein.

Dies könnte zu mehr Konkurrenz im Vertriebskostenbereich führen. Die Transitgebühren werden von der BNetzA kontrolliert. Durch neue Rohrleitungen oder ein Flüssiggas-Terminal in der Nordsee können die Erdgaspreise nachhaltig gesenkt werden.

Online-Gasvergleich - bis zu 750 pro Jahr einsparen

In den vergangenen Jahren sind die Erdgaspreise gefallen, aber die Gaslieferanten leiten nicht immer günstige Tarife an die Abnehmer weiter. Unser Gasabgleich zeigt Ihnen natürlich auch, welche Gaslieferanten in Ihrem Land die besten Konditionen haben. Wenn Sie nicht selbst einen Gaslieferanten Ihrer Wahl gesucht haben, sind Sie wahrscheinlich dem Universaldienstanbieter zugeteilt worden, aber Sie können den Auftrag innerhalb von zwei Wochen auflösen.

Der Grundversorger ist derjenige, der die meisten Abnehmer in einem Netzbereich beliefert. Wenn Sie Ihren gewünschten Tarif durch unseren Gasvergleich ermittelt haben, können Sie die Änderung natürlich unter Einhaltung der höchsten Datenschutz-Standards und ohne Zusatzkosten sofort im Internet vornehmen. Übrigens gibt es keine Lieferengpässe bei einer Änderung aufgrund von gesetzlichen Vorgabe.

Wenn Sie den Austausch spätestens sechs bis acht Monate im Voraus vornehmen wollen, können Sie Ihren neuen Gasversorger auch anweisen, den Vertrag mit dem bisherigen Versorger zu beenden. Bei einem zweiwöchigen Kündigungsrecht - beispielsweise aufgrund einer Erhöhung der Preise durch Ihren Gasversorger - ist es jedoch empfehlenswert, den Vertrag selbst per Einschreibebrief zu beenden. Sie können einen Basis-Servicevertrag auch innerhalb von zwei Wochen beenden.

Mehr zum Thema