Bund Windkraft

Windkraft bündeln

Windenergie und Umweltschutz Für eine nachhaltige Stromversorgung ist es daher von enormer Wichtigkeit, mehr Elektrizität aus Windkraft zu gewinnen. Die Wichtigkeit der Windkraft ist darauf zurückzuführen, dass sie im ganzen Lande bereitsteht. Die Fläche des Landes reicht zu zwei Prozentpunkten aus, um bis zu 400 Mrd. kg Elektrizität pro Jahr zu produzieren - das sind rund 60 Prozentpunkte des Strombedarfs von heute.

Die Windkraft ist daher besonders platzsparend. Mit etwa 8 bis 11 Cent/kWh ist die Onshore-Windenergie auch die günstigste Stromform aus erneuerbaren Energiequellen. Erst vor wenigen Jahren ging dieser gegen eine garantierte Einspeisevergütung für Windkraft vor den Gerichtshof. Es gibt drei Einfluss- und Entscheidungsebenen: Eignungsbereiche für Windenergieanlagen müssen im Zuge der Landes- und Raumplanung unter Einbeziehung von Umweltverbänden eruiert werden.

Selbst innerhalb prinzipiell geeigneter Gebiete ist eine exakte Untersuchung erforderlich, wo und wie eine Betongenehmigung für Windenergieanlagen möglich ist. Oftmals ist es nur möglich, entsprechende Kompromißlösungen vor Ort zu erzielen. Bisweilen scheitert man sogar vor Gerichten mit der Sorge um eine nachhaltige Wende. Dennoch sind wir davon Ã?berzeugt, dass Umweltschutz und der unabdingbare Energiewechsel in einen Topf geworfen werden mÃ?ssen.

Fragestellungen und Lösungen zu Windkraft und Umweltschutz

Sie können an dieser Stelle auch gegen die Benutzung von Plätzchen Einspruch erheben oder Ihre Zustimmung aufheben. Wir verwenden so genannte Chips, um Ihre Benutzung unserer Websites zu untersuchen und unsere Dienstleistungen zu individualisieren. In Deutschland können wir noch mehr Kapazität aufbauen, insbesondere in den Bereichen Windkraft und Solar.

Für die Windkraft, die gut durchdacht und umweltverträglich sein muss, kann es jedoch keinen um jeden Preis ausweiten. Für eine nachhaltige Stromversorgung ist die Gewinnung von mehr Elektrizität aus Windkraft von enormer Wichtigkeit. Die Wichtigkeit der Windkraft ist darauf zurückzuführen, dass sie im ganzen Lande bereitsteht.

Nicht nur in Deutschland, sondern auf der ganzen Welt. Die Windkraft ist daher besonders platzsparend. Mit etwa 8 bis 11 Cents pro Kilowattstunde ist die Onshore-Windenergie auch die günstigste Art von Ökostrom. Dahinter verbergen sich in Deutschland meist mehrere tausend Eigentümer: einfache Staatsbürger - und keine großen Konzerne.

Windenergieanlagen sind mit dem Naturschutz vereinbar, wenn ihr Einsatzort sorgsam gewählt wurde und im Einzelfall keine nennenswerten Beeinträchtigungen zu erwarten sind. In Deutschland wird der Landschafts-, Habitat- und Artenschutz bei jedem Windkraftanlagenbauvorhaben von den verantwortlichen Stellen überprüft.

Windturbinen können für das Tier schädlich sein, insbesondere für große Vogelarten und für die Fledermaus. Auf diese Weise kann das Auftreten von bestimmten Arten bei der Projektierung von Windenergieanlagen miteinbezogen werden. So sollte der Aufbau von Windenergieanlagen außerhalb der Hauptstrecken von Wandervögeln und -hunden erfolgen, um die Kollisionswahrscheinlichkeit zu mindern. Besonders wirkungsvoll für den Fledermausschutz sind z.B. Stillstandszeiten von Windenergieanlagen, wenn die Schläger auf die Pirsch gehen.

Die prophylaktischen Entfernungen zu Volieren und Schwankungen in der Größe der Windenergieanlage können ebenfalls zum Schutz der Arten beitragen.

Mehr zum Thema