Boris Blank und Dieter Meier

Bordis Blank und Dieter Meier

"Fick dich, nur auf drei Uhr?" Gelb - unvergänglich, unruhig, immer etwas los. Das glaube ich nicht, dass die Gentlemen das tun. Die beiden wollen unbedingt verkauft werden - und beginnen laut zu lächeln. Nun kommt die DVD heraus, was sich deutlich zeigt: "Dieter Meier und Boris Blank sind schon lange nicht mehr aufgeführt, meine Gute, das ist schon lange her.

Die Menschen denken nämlich im Verhältnis zum Altern zunehmend auch an das hohe Lebensalter.

Sie sagt, es ist sowieso wieder Weihnacht, was soll ich das mitnehmen? Doch sie läßt nicht nur den ganzen Stamm aufstehen? BB: Richtig (lacht). Du, Dieter, bist da mehr auf der Straße als du, Boris? BB: Ich bin mehr ein Einheimischer, das ist richtig. Da würde ich gern hingehen.

Außerdem gehen wir wieder. Ich bin nicht nur geografisch, sondern spring auch gern themenbezogen. Außerdem verfasse ich auch, und meine Erzählungen sind immer nur vier oder fünf Zeilen lang. Inwiefern ist das möglich, wenn man Gaststätten hat, musiziert, konzertiert, eine DVD herstellt, Viehzucht betreibt, wenigstens drei Orte zum Leben hat.... Und jetzt ist Schokoladenfabrikat!

Aber ich habe nicht wirklich etwas zu erzählen. Alle meine Erzählungen sind äußerst bedeutungslos (lacht). Haben Sie schon mal reingeschaut, Boris? Ich kann dir versichern, es geht nur um die Rede. Dieter ist ein guter Beobachter. Das kann er wirklich! Was ich trage, denke ich immer sehr sorgfältig nach.

Es gibt natürlich Fälle, in denen man in ein Gespräch kommt, aber die Lage eines Überblicks ist nicht unbedingt vorhersehbar. BB: Nun, in den sehr, sehr frühen Jahren, zu Beginn von Yello, gab es bereits Bekannte, aber das ist schon lange her. In Abgeschiedenheit kann ich wie ein Mistkerl wohnen, und Dieter kommt dann, und er mag es, aber er geht auch gern wieder, was ihm die Möglichkeit gibt, sich in seinem Musizieren beinahe wie ein kleines Mädchen zu verhalten.

Ich habe in meinem Königreich Freiheiten, wo ich wie ein Egomaner regiere (lacht). Als ich diese wundervollen Klänge von Boris hörte, habe ich bereits nach fünf oder zehn Stunden eine landschaftliche Eingebung. Eine sehr kinoreife Art von Filmmusik, die Boris macht, deshalb wäre er ein Star in Hollywood geworden.

Um ihn hätten sich die großen Hollywood-Regisseure gestritten - einige schon -, weil die Boris immer exakt den passenden Klang treffen. Man kann Boris' Vollkommenheit nicht leicht begegnen, aber im Lauf der Jahre sind wir sehr gut eingeübt worden. Stehst du mehr auf Worte oder Fotos?

DEM: Mehr wie ein Bild. Fotos, die es noch nicht gibt. Es war wie der Vatikan von Yello (lacht). In den seltensten Fällen sehe ich mir Sachen an, die ich getan habe, es ist ein wenig beschämend. Was hat Boris sich für die neue Art von Music ausgedacht?

Was ist mit "Yello - The Movie"? Mit dir hat man Fotos im Hinterkopf...... Zumindest haben wir Shirley Bassey am Möchtegernsee, und mit Duran Duran waren wir in Schottland (lacht) bei einem Feier. Auch Montreux ist ein super Dokument, das würde dir Spaß machen, Dieter. BB: Ich kann es dir ganz deutlich sagen: von der Natalie.

Mehr zum Thema