Bewerbungstext

Anwendungstext

Anwendungstext - Hauptteil Anwendung - Wie formuliert man? Die Einführung ist bereits ein wichtiger Bestandteil der Anwendung. Dabei wird die Beachtung und in erster Linie auch das Leserinteresse erregt. Nun folgen die wichtigsten Teile des Anwendungstextes. Jetzt geht es vor allem darum, das Zinsen weiter zu entwickeln und (auch wenn es etwas beleidigend klingt) den Wunsch nach der eigenen Persönlichkeit zu wecken.

Stellen Sie sich vor, welche Gefühle bei einem Manager, der seit einiger Zeit auf der Suche nach einem geeigneten Bewerber ist, durch einen gut ausgearbeiteten Bewerbungstext hervorgerufen werden können. Im Idealfall ist es die euphorische Stimmung, die der zukünftige Vorgesetzte schürt. Selbst wenn man die Werbung dumm aufschreibt nach dem Wahlspruch "you are great" - "I am great" - "we fit well together" kann nicht der königliche Weg sein.

Im Idealfall wurde bei der Einführung Aufmerksamkeit erregt. Inwiefern kann die anfängliche Beteiligung nun weiter konsolidiert werden? Dabei ist es sicherlich möglich, die Stellenausschreibung zu wiederzugeben. Natürlich sollte dies nicht nur zeilenweise heruntergestuft werden. Wenn man nach dem Schema "Sie sind auf der Suche nach einem Arbeitnehmer mit 3 Jahren Erfahrung" vorgeht - "Ich habe 3 Jahre bei.... gearbeitet", dann ist das keine Rede von überbordender Kreativitaet.

In der Regel kommt dem Themenbereich Softskills eine besondere Bedeutung zu. Aber es hilft nicht wirklich viel, wenn nur solche Merkmale im Hauptteil auftauchen. Damit wird das Zinsen auf keinen Fall wecken oder untermauern. Einer der Gründe dafür ist, dass Softskills schwierig nachzuweisen sind. Wer nachweist, dass er mehrere Jahre als Manager tätig ist, kann es sinnvoll sein, dieses Merkmal zu erwähnen.

Vielmehr wird das Neugierde durch Hard Skills weck! Softskills sind vielmehr ein nettes Accessoire, ein sogenanntes "Nice to have". Hartgesottenheit ist das, was das Interessen des künftigen Vorgesetzten oder des verantwortlichen Mitarbeiters erweckt. Dieses Template umfasst sicherlich auch soziale Merkmale, aber vor allem sind es die harten Tatsachen, die sie aufstellen.

"Sie hat in einer gleichen Funktion gearbeitet" "jahrelang als Führungskraft für...." Dabei ist es, wie bereits oben angesprochen, von grundlegender Wichtigkeit, dass die Vorgaben aus der Stellenbeschreibung nicht nur umgesetzt werden. Diese Form des Dolmetschens von Stellenausschreibungen verdeutlicht dem künftigen Unternehmer nicht zuletzt, dass er begriffen hat, was auf dem Spiel steht und welche Voraussetzungen in der Regel für eine solche Stelle erforderlich sind (zusätzlich zu den in der Stellenausschreibung genannten).

Selbstinterpretationen: "Sicherlich kannst du auch jemanden einsetzen, der diese zusätzlichen Fertigkeiten hat...." Mit solchen Rezepturen setzt man ein bedeutendes Zeichen an den Leser: "Jemand ist dabei.". Sie können diese Tatsache noch weiter ausbauen und bereits im Anwendungstext können Sie Anregungen einbringen, wie das Unter-nehmen expandieren könnte, in welche Richtungen die Unternehmensstrategie ausgebaut werden könnte, etc.

Derjenige, der es macht, hat die Beachtung und das Wohlwollen des Lesers! Die beste Sache, die dem Benutzer beim Schreiben durch den Kopf gehen kann? "Wir vermissen hier nur die Fähigkeiten." "Ich brauche ihn wirklich."

Mehr zum Thema