Berechnung von Stromkosten

Stromkostenberechnung

Ermitteln Sie den Stromverbrauch und die Stromkosten folgender Verbraucher: Verbraucher: Energiesparlampe. Es gibt eine relativ einfache Gleichung zur Berechnung der Leistungsaufnahme eines elektrischen Gerätes. Erkundigen Sie sich über den Stromverbrauch und die Stromkosten eines Fernsehers.

Elektrizitätskosten über den Elektrizitätsverbrauch ermitteln

Mit dem Stromkostenrechner werden die Stromkosten in Anlehnung an den spezifischen Energieverbrauch, die individuelle Lebensdauer und den Energiepreis berechnet. Der Verbrauch oder die Leistungen können wahlweise in W oder A eingegeben werden. Hier werden 230 V als Nominalspannung zur Berechnung der Wattleistung herangezogen. Wattzahl = Netzspannung * Nennstrom (U * I) .

Zur Umrechnung von Strom in Strom oder Spannung in Strom können Sie unseren Online-Konverter nutzen. Batteriebetriebene Alltagsgeräte wie Mobiltelefone, schnurlose Telefone, Notebooks oder z.B. Gardena Akku Gartenwerkzeuge verbrauchen sehr wenig Strom - sie müssen also nicht nachgeladen werden. Besonders wichtig ist der Konsum derjenigen Verbraucher, die oft wiederaufgeladen werden.

Der Stromkostenrechner zeigt Ihnen, welche Ihrer batteriebetriebenen Endgeräte im Hinblick auf den Stromverbrauch kostspielig sind und welche nicht. Wir haben bereits einige Beispiele für Berechnungen vorgenommen, wie z.B. die Stromkosten eines Schnurlosschraubers, Notebooks oder Handys. Um den Stromkostenrechner mit Repräsentativwerten zu versorgen und Ihnen eine Idee von den anfallenden Stromkosten zu geben, reicht ein Mausklick auf das jeweilige Beispiel.

Einfaches Berechnen der Leistungsaufnahme einer WÃ?rmepumpe

Jeder dieser Energieträger bringt verschiedene Energieeinsparungen, verschiedene Investitions- und auch Betriebskosten mit sich. Kürzlich habe ich die Fragestellung gehört, wie man die Betriebskosten oder den Energieverbrauch einer WP realistischerweise abschätzen kann. Also, bevor ich auf die Details dieser Rezeptur näher eingehen werde, werde ich das Tier von der Rückseite nach oben bewegen und versuchen, die künftigen Heizungskosten zu berechnen, die ich hätte, wenn ich von Benzin auf eine Heizungspumpe umsteigen würde.

Als normaler Verbraucher haben Sie jedoch keinen Überblick über die Verteilung der eingesetzten Energien in Heißwasser und Wärme. In der Vergangenheit wurde eine Verteilung von 80:20 oder 70:30 zugunsten der Beheizung angenommen. In vielen neuen Gebäuden ist dieses Verhältniss jetzt natürlich entsprechend wahnsinnig und es gibt Situationen, in denen der Heizwasserbedarf bereits den des Heizsystems übersteigt.

Aus Vereinfachungsgründen gehe ich nun für mein Berechnungsbeispiel von einer fiktiven 50:50-Einteilung in Heiz- und Betriebswasser aus. Entschuldigen Sie bitte im Voraus die wahrscheinlich sehr einfache Beschreibung, aber hier geht es in erster Linie um das Verstehen und es sollte in erster Linie als Grundlage für eine Diskussion darüber gelten, wie man den künftigen Energieverbrauch einer Pumpe abgrenzen kann.

Ich gehe also davon aus, dass auch für die Wärmepumpe angenommen werden muss, weil sich der jährliche Leistungsfaktor (JAZ) verändert, wenn ich damit wärmere Gewässer erzeuge. Möglicherweise ist auch eine kleine Erläuterung des jährlichen Leistungsfaktors notwendig: Einfach ausgedrückt, ist dies der Wert, der anzeigt, wie viele Kilometerstunden ( "kWh") Elektrizität ich so viel wie möglich Warmwasser erzeuge.

Ein jährlicher Leistungsfaktor von 3 heißt, dass ich drei Kilowattstunden Hitze mit einer Kilowattstunde Elektrizität erzeuge. Ich gehe von folgenden Werten für die Wärmepumpe aus (darüber kann man sicherlich diskutieren, es ist eine Vermutung, die ich aus diversen Unterhaltungen übernommen habe, übrigens gibt es hier einen JAZ-Rechner): Luftwärmepumpe: Nachdem das alles klar ist, ist meine berühmte Milchmädchenberechnung ganz simpel.

Die 5000 Kilowattstunden pro Jahr werden durch den jährlichen Leistungsfaktor dividiert, der mir die Kilowattstunden gibt, die ich aus dem Netz erhalte. Auch hier gliedern sich die Anwendungsbeispiele in eine Luftwärmepumpe und eine geothermische Pumpe. Beispielluftwärmepumpe: Wenn ich die Pumpe mit meinem Ökostrom-Tarif betrieben hätte, wären das 21 ct / Kilowattstunde. Doch da die Energielieferanten den erhöhten Stromverbrauch begrüssen, gibt es in der Regel Wärmepumpen-Tarife, allerdings nicht von meinem Ökostromlieferanten, warum das?

Hier ist die aktuelle Wien Energy. Der Einfachheit halber verwende ich für die weitere Berechnung den Mischsatz von 15,65 ct/kWh. Nach der Klärung der Tariffrage mit der Luft-Wärmepumpe, hier nun das Beispiel für die Erdreich-Wärmepumpe. Die Umstellung auf die Luft-Wärmepumpe mit Ökostrom-Tarif ist zurzeit nicht sinnvoll.

Für die Geothermie-Wärmepumpe läuft es etwas besser und ich tendiere daher zu einem Ökostrom-Tarif. Wozu dient die WÃ?rmepumpe, wenn dafÃ?r Steinkohle gebrannt werden muss? Energielieferanten sind sehr daran interessiert, dass so viele Menschen wie möglich auf den Einsatz von Heizungswärmepumpen umsteigen. Mit immer schärferen Effizienzmassnahmen und der weit verbreiteten EinfÃ??hrung von LED, die vor allem in der Nacht wehtun, sind WÃ?rmepumpen, die in der Nacht mit Energie versorgt werden können, natÃ?rlich eine gute Anlaufstelle.

Ich habe immer noch keine vollständige und begründete Auffassung über Photovoltaik-Wärmepumpen und da auch die hohen Wissenschaften in dieser Hinsicht nicht übereinstimmen, wird der Wissenserwerb noch einige Zeit dauern, oder die Fragestellung ist wesentlich von der künftigen Strompreisentwicklung abhängig, von der weder ich noch die Wissenschaftler wissen.

Ich kann mir nicht ausmalen, wie groß der Leistungsverlust meiner Anlagen im Sommer ist, dass die Wärmeleistung durch die Anlagen bereitgestellt werden kann. Sie müssen sich also darüber im Klaren sein, dass der elektrische Energiebedarf im Wesentlichen aus dem Stromnetz stammt. So lange diese nicht aus Wind- und Wasserstrom stammt, ist die Gefährdung sehr groß, dass vor allem Kohle- und Kernkraftwerke in Betrieb genommen werden müssen, um diesen zusätzlichen Stromverbrauch zu decken. 2.

Hoffentlich können Sie die Berechnung jetzt selbst durchführen. Im Folgenden stellen wir Ihnen solche Rechenmodelle für alle Heizungsarten vor. Die Berechnung wird wirklich aufregend, wenn die Anlagen kombiniert werden.

Mehr zum Thema