Baywa Oberfranken

Bayer Oberfranken

Trailer, Landmaschinen von BayWa Oberfranken in Bamberg, Deutschland. Die BayWa Oberfranken - Bamberg Bj, 85 Kilowatt, Allradantrieb, 5840 std., Frontstapler, km/h, Bj. 2000, 91 Kilowatt, Allradantrieb, 6905 std., EHR, Frontkraftheber, Frontantriebe, Frontzapfwelle, km/h, Klimatisierung, Bj.

2013, 177 Kilowatt, Allradantrieb, 3175 std., EHR, Frontkraftheber, km/h, Klimatisierung, Bj, 2014, 98 Kilowatt, Allradantrieb, 1585 std, Frontkraftheber, Frontkraftheber, Lader, frontseitige Zapfwelle, km/h, Klima anlagen, Bj, 2003, 110 Kilowatt, Allradantrieb, 6020 Stück, EHR, Frontkraftheber, frontseitige Zapfwelle, km/h, Klimatisierung, Bj, 1999, 48 Kilowatt, Allradantrieb, 2125 Stück,

Frontkraftheber, Frontlader, Frontzapfwelle, km/h, 2,6 Mio., Bj. 2016, 32 Zacken, 4,8 Mio., 4,5 Mio., hydraulische Klappung, Bj. 2003, 54 Zeilen, 8 Mio., max. 8 Mio., 12,5 Mio., höhenverstellbar, 12,5 Mio., 600 Mio., Hoehenverstellung, hydraulische Klappung, baugleiches Jahr 2015, 12,5 Mio., 800 Mio., Hoehenverstellung, 10 Mio., 400 L, Zwölf,. 7 Meter, 800 Liter, 15 Meter, 600 Liter, höhenverstellbar, Bj. 2007, 18 Meter, 4000 Liter, höhenverstellbar, hydraulische Klappung, Bj. 2014, 24 Meter, 2000 Liter, Bj. 1996, Bj. 2011, 10000 Liter, Wägetechnik, Wenn Sie weitere Informationen, Kommentare oder Unklarheiten haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

Aktueller Fuhrpark der BayWa Oberfranken in Bamberg, Deutschland

5.840 Stunden 6.020 Stunden 2.343 Stunden Fendt - Katana 65 *Miete von 77 /Motorstunde*...... Sonstiges - Topcon Varioguide Standard..... Sechsundsechzig Stunden Fendt - 933 Varios 4 Profis Plus mit Gewährleistung..... 3.175 Stunden Fendt - 724 Stück Variometer SCR Profibus PLUS - Schlepper..... 2.125 h Massey Ferguson - Multif 4225 B - Schlepper.....

Gruppe

Weltbestandsernten und ein vierjähriges Tief bei den Ölpreisen, ein fünfjähriges Tief bei den Ölpreisen und ein sehr milcher Winterschlaf sowie unsichere MÃ??rkte aufgrund internationaler politischer Krisensituationen waren die GrÃ?nde, warum der Umsatzeinbruch auf 307 Millionen â? s (Vorjahr: 319 MillionenÂ?) erfolgte. "In Oberfranken haben wir uns angesichts der angespannten Lage gut behauptet", sagte Karl Bittermann, Chef des Regionalverwaltungszentrums (RVZ) Frankreich, bei der Vorstellung der Unternehmenszahlen am Donnerstag in Bamberg.

An zweiter Stelle folgt der Bereich Energy (28 Prozent), Technology und Building Materials mit jeweils rund 21 Metern. Etwa 65 Prozentpunkte der Bestellungen entfielen auf Firmen, Handwerksbetriebe und Dienstleistungsunternehmen in der Umgebung. Im laufenden Jahr sind rund 3,9 Millionen EUR an Investitionskosten geplant. Von den 554 Beschäftigten in Oberfranken gibt es 66 Auszubildende.

In Oberfranken belief sich der Agrarumsatz im Jahr 2014 auf 93 Millionen EUR (Vorjahr: 94 Millionen EUR). "â??Die Ernte war rund zehn Prozentpunkte höher als im Jahr zuvor. May konnte zehn Prozentpunkte mehr Geschäftspartner als im Jahr zuvor und 15 Prozentpunkte mehr Volumen melden. In Oberfranken beliefen sich die Agrarinvestitionen im Jahr 2014 auf rund 2,8 Mio. EUR.

Mit Smart Farming werden alle Arbeitsgänge in der Wertschöpfung der landwirtschaftlichen Erzeugung mit Hilfe intelligenter Steuerungsinstrumente durchdacht. Wichtiger Bestandteil von Smart Farming ist es, den Bauern auf der Grundlage der entsprechenden Informationen einzeln zu informieren und ihn mit Handlungs-empfehlungen zu unterstütz. Die Handels- und Dienstleistungsgruppe hat damit ihre Position bei der PC-Agrar GesmbH gestärkt und setzt sich - unabhängig von Herstellern - für die Führungsrolle in der Agrarwirtschaft im Rahmen des Smart Farming ein.

Im Jahr 2014 konnte das Segment Engineering den Konzernumsatz weiter auf 65 Mio. EUR (Vorjahr 62 Mio. EUR) steigern. Im Hinblick auf die 2014er Investments berichtet er, dass die neuen Niederlassungen in Bayreuth-Wolfsbach und Münchberg seit langem eng in das Servicenetz eingebunden sind. Bedingt durch den sehr niedrigen Rohölpreis (Fünfjahrestief) und den strengen Winter 2013/2014 sank der Absatz im Segment Energie auf 85 Mio. EUR (Vorjahr: 99 Mio. EUR).

Mehr zum Thema