Aufbau einer Photovoltaikanlage

Bau einer Photovoltaikanlage

Photovoltaikanlagen sind so intelligent! Planung E GesmbH - Solarkraftwerke im Saarland Photovoltaik ist die unmittelbare Umsetzung von Solarenergie in Strom mit Hilfe von Photovoltaik. Sie wird seit 1958 für den Antrieb der meisten Raumfahrzeuge eingesetzt. Die Bezeichnung besteht aus den Komponenten Fotos (Genitiv aus dem Altgriechischen ??

? phosphos'Licht') und Volta (von Volt als Maßeinheit der Elektrospannung - nach Alessandro Volta).

Bei der Energieumwandlung werden in Photovoltaiksystemen mittels Solarzelle, die mit sogenannten Solarmodulen verbunden sind, Solarmodule verwendet. Der produzierte Strom kann entweder vorort verbraucht, in Speichern gelagert oder in das Netz eingespeist werden. Beim Einspeisen der Stromzufuhr in das Netz wird die von den Solarmodulen generierte DC-Spannung durch einen Inverter in AC-Spannung umgerechnet.

Teilweise wird eine reine Energiebereitstellung mittels Fotovoltaik in Inselanlagen verwirklicht. Zur kontinuierlichen Energiebereitstellung hier muss die aufgenommene Leistung abgespeichert werden.

Bau einer Photovoltaikanlage

Ein Photovoltaiksystem setzt sich im Wesentlichen aus zwei Hauptteilen zusammen, dem Photovoltaik-Generator und der Box des Wechselrichters. Eine Photovoltaikanlage ist ein System, das aus zwei Komponenten zusammengesetzt ist. Das Solarmodul mit seiner Unterstruktur und der Verbindung der einzelnen Module bildet den Photovoltaik-Generator. Die Photovoltaik-Generator ist für die Stromerzeugung verantwortlich. Das Wechselrichtermodul verwandelt den entstehenden Direktstrom in ein Wechselstromnetz. Das bedeutet, dass der Elektrizität an den Elektrizität des Versorgungsnetzes angepaßt ist und mit handelsüblichen Hausgeräten verwendet werden kann (>> mehr).

Die Box des Frequenzumrichters enthält auch andere Bestandteile der PV-Anlage, wie z.B. das Überwachungssystem, mit dem die von der Photovoltaikanlage produzierte Wärme aufgezeichnet, betrachtet und kontrolliert werden kann. Die Photovoltaikanlage besteht aus mehreren Bauteilen, die zusammen den Strom erzeugen. Die Inverter sind eine rote Metallbox, die im Inneren des Hauses aufhängt.

Überwachungssystem: Das Überwachungssystem wird verwendet, um eine Photovoltaikanlage zu überwachen, wie beispielsweise Stromerträge, Spannung und Temperatur (>> mehr). Eine Komponente des Überwachungssystems ist der Messwertspeicher. In einem Klemmenkasten sind die Einzelmodule miteinander verbunden und bilden so den Photovoltaik-Generator. Das Wechselrichtermodul verwandelt den entstehenden Direktstrom in ein Wechselstromnetz. Damit kann der erzeugte Elektrostrom mit herkömmlichen Hausgeräten verwendet oder in das öffentliche Netz eingespeist werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema