Anschreiben für Bewerbung

Bewerbungsschreiben für die Bewerbung

Die Bewerbungsunterlagen sollten in jeder ernsthaften Bewerbung ein fester Bestandteil sein. Auch beim Anschreiben ist der erste Eindruck entscheidend. Bei uns erfahren Sie, wie Sie mit Ihrem Anschreiben punkten können - Stil, Technik, Tipps. Sie zeigen mit Ihrem Anschreiben, dass Sie die richtige Person für den Ausbildungsplatz sind.

Gestalt:

Die Bewerbungsunterlagen sollten in jeder ernsthaften Bewerbung ein fester Bestandteil sein. Das ist die Schrift, in der man sich um eine Anstellung in einer persönlichen, offiziellen Gestalt beworben hat - viel mehr als nur eine beworbene Vita. Die Gestaltung und das Erstellen eines Bewerbungsschreibens ist für viele Arbeitssuchende schwierig. Inwiefern kann eine bestimmte Gestalt auf der einen Seite beibehalten und auf der anderen Seite dennoch schöpferisch und sympathisch geschrieben werden?

Im Prinzip: Was sollte ein Anschreiben auf jeden Fall haben? Hier finden Sie eine Mustervorlage für ein Anschreiben! Durch eine schriftliche Bewerbung legt ein Bewerber eine erste Parfümmarke bei seinem bevorzugten Arbeitgeber fest. Da es keine zweite Möglichkeit für einen ersten Abdruck gibt, sollte nicht nur der CV ganz oben stehen, sondern auch das Anschreiben sowohl formell als auch fachlich an die gewünschte Stelle und den Arbeitgeber angepaßt sein.

Wovon hängt das Anschreiben wirklich ab? Gestalt: Das Anschreiben sollte in Briefform sein, unabhängig davon, ob der Auftraggeber wünscht, dass der Antrag auf schriftlichem Wege oder per E-Mail gestellt wird. Der gesamte Brief sollte nicht länger als eine A4-Seite sein. Achten Sie darauf, dass das Anschreiben gut lesbar, ordentlich aufbereitet und der Inhalt durch Paragraphen gut lesbar ist.

Nennen Sie sowohl in der Empfängeranschrift des Bewerbungsschreibens als auch in der individuellen Begrüßung ("Sehr verehrte Mustermann") die richtige Kontaktperson. Wenn dies nicht bereits in der Ausschreibung erwähnt wird, reicht es in der Praxis in der Praxis aus, die Abteilung Personalwesen anzurufen, um zu klären, an wen die Bewerbung gerichtet werden soll.

Das Anschreiben muss keine Rechtschreib- und Schlampereifehler enthalten. Zur Vermeidung von Fehlern sollten Sie Ihre Bewerbung immer von einer zweiten Instanz Korrektur lesen mit dem Ziel, Fehler zu verhindern. Der separate Briefbogen verleiht der Anwendung eine individuelle Handschrift, da er wie ein Unternehmenslogo aussieht und Ihren Brief von den 08/15 Bewerbungen abgrenzt. Sie können am Ende des Bewerbungsschreibens auf eventuelle Anhänge ( "Attachments") verweisen (z.B. Curriculum Vitae, Zertifikate, Referenzen).

Struktur und inhaltlicher Rahmen des Anschreibens: Neben den formellen Vorgaben sollte der fortlaufende Text einige ungefähre "Blöcke" enthalten, die alle bestimmte Aufgaben erfüllen: Sie muss Aufmerksamkeit erregen, darf aber nicht freundlich oder arrogant erscheinen. Sie sollte ziemlich kurz sein und das Leserinteresse des Mitarbeiters anregen. Haben Sie eine besondere Beziehung zum Betrieb oder zu Ihrer Kontaktperson, sollten Sie darauf verweisen, wenn nicht bereits im ersten Teilsatz, dann mindestens im ersten Teil.

Grund: In einem weiteren Teil soll erläutert werden, warum Sie sich für die beworbene Stelle besonders gut eignen, woher Ihr besonderes Anliegen an dem Themenbereich kommt und warum das Unter-nehmen für Sie als Auftraggeber von besonderem Nutzen ist. Dieses Kapitel - wie das folgende - sollte mit dem Curriculum Vitae koordiniert werden, aber nicht nur eine Kopie der professionellen Station und der Trainingskurse sein.

Mit der Vorstellung in wenigen Abschnitten betonen Sie Ihr Anliegen, Ihre Kompetenzen und weisen erneut darauf hin, dass Sie ein Kandidat für die betreffende Stelle sind. Sie sollten am Ende Ihres Bewerbungsschreibens Ihr Neugierde auf ein Interview betonen, ohne grob oder freundlich zu sein. Die möglichen Formulierungen dafür sind "Ich würde mich sehr über die Gelegenheit zu einem individuellen Gespräch freuen" oder "Ich wünsche mir, dass ich Ihr Neugierde weckte, Sie persönlich kennenzulernen".

Unabhängig von der Stelle - ein Anschreiben sollte zum einen bestimmte formale und inhaltliche Voraussetzungen erfüllen, zum anderen aber den Adressaten nicht mit Anwendungsplatitüden anlocken. Bewerbungsschreiben vs. Motivationsbrief? Auch wenn Anschreiben und Motivationsbriefe gleich sind, besteht der wesentliche Unterschied im Schwerpunkt. AnschreibenMan richtet sich nach Ihren beruflichen und privaten Eigenschaften und erklärt, warum Sie sich besonders für eine ausgeschriebene Stelle eignen.

Dabei ist die Motivationslage für die Bewerbung auf die Stelle begrenzt, sondern im Vordergrund. In dem Motivationsschreiben geht man davon aus, dass alle Hard- und Soft Skills bereits durch Anschreiben und Curriculum Vitae erklärt wurden.

Mehr zum Thema