Ag Düsseldorf

Ag Düsseldorf

Herzlich willkommen auf der Website des Amtsgerichts Düsseldorf. Der Amtsgerichtshof Düsseldorf ist Teil der ordentlichen Gerichtsbarkeit des Landes Nordrhein-Westfalen. Registergericht Düsseldorf: Titelseite Der Amtsgerichtshof Düsseldorf zeigt sich in neuem Gewand und wird damit noch benutzerfreundlicher. Letztes Update: 750.000,00 EUR.

Letztes Update: '; hwebSwipes[35356897] = $('#swiper-container-35356897'). swiper ({mode:'horizontal', espaceIntermédiaire: 0, centréSlides: wahr, Geschwindigkeit: 1000, automatisches AbspielenDisableOnInteraction: falsch, Seitenumbruch:'#swiper-pagination-35356897', SeitenumbruchKlickbar: wahr, simulateTouch: hwebSwipesSwipesSwipesSimulateTouch }) ; $('a. presseItemLink' ).focus(function() { if ( ' hwebSwipes[35356897].activeIndex != $(this).data( 'presseslideindex' ) ).slideTo( $(this).data( 'presseslideindex' ) ); }

Inhaltverzeichnis

Der Amtsgerichtshof Düsseldorf ist Teil der gewöhnlichen Rechtsprechung des Landes Nordrhein-Westfalen. Die Bezirksgericht (AG) hat ihren Firmensitz in Düsseldorf. Das Gerichtsviertel erstreckt sich über das Stadtgebiet von Düsseldorf. In einem neuen Gebäude in der Werderer Strasse 1 im Bezirk Obenbilk ist seit MÃ?

Beide Höfe waren bis dahin in drei teilweise miteinander verbundenen Bauten in der Altstadt von Düsseldorf in der Münchener Straße untergebracht. Durch die Neustrukturierung der Hoforganisation im Grossherzogtum Berg wurde Ende 1811 das Landesgericht Düsseldorf als erster Instanzenzug gegründet. Sie war dem Landgericht Düsseldorf unterstellt. Der bisherige Friedensgerichtshof blieb erhalten, die Gerichtshöfe der ersten Instanzen wurden in Bezirksgerichte umfirmiert.

Der Friedensgerichtshof Düsseldorf wurde nun dem Bezirksgericht Düsseldorf zugewiesen. Der Friedensgerichtshof Düsseldorf wurde dem Landesgericht Düsseldorf unterstellt. 1879 fand im Zuge der Reichsjustiz-Gesetze die Umgestaltung in das Bezirksgericht Düsseldorf statt. Der Amtsgerichtsbezirk Düsseldorf wurde 1879 erbaut. Gerichtsstand des Amtsgerichts Düsseldorf ist das Landesgericht Düsseldorf und befindet sich im Zuständigkeitsbereich des Oberlandesgerichts Düsseldorf.

mw-headline" id="Beschreibung">Beschreibung[Bearbeitung | | | Quelltext bearbeiten]>

Die frühere Land- und Landgerichtsgebäude befinden sich in der Münchner Innenstadt in der Münchner Innenstadt in der Münchner Stadtmitte. Der unter Denkmalschutz stehende Bau wurde zwischen 1913 und 1923 nach Plänen von Felix Dechant[1] auf dem Gelände des 1912 abgebrochenen Gouverneurspalastes errichtet. In Düsseldorf-Oberbilk, Werder erbaut, steht das jetzige Bezirks- und Amtsgericht in einem neuen Haus an der Werdener Strasse 1.

Der Baukörper beherbergt das Monumentalprogramm eines neubarocken wilhelminischen Justizpalasts. An der Westfassade der Münchner Straße ist die Symmetrie eines barocken Schlosses mit einem zentralen Risalit und zwei seitlichen Risaliten dargestellt. Der zentrale Risalit besteht aus einem Säulengang mit sechs Pfeilern in kolossaler Anordnung mit ionischer Kapitelle. Die Pfeiler des Säulenganges erinnern an eine Tempelfassade.

Sie tragen einen Zargenzahn, auf dem sechs große Gestalten stehen. Das Bauwerk wird mit Klinkern ausgekleidet, ein Werkstoff, der in den folgenden Jahren den Bau in Düsseldorf entscheidend beeinflusst hat. In der Backsteinfassade sind gleichmäßig kalkgefasste Scheiben in einer gleichmäßigen axialen Reihe angeordnet. Oberhalb des Säulenganges befinden sich überdimensionale Verkörperungen der Eigenschaften des Bildhauers Hubert Netzer. 2.

Im ersten Stock des Säulenganges und des Risalits hat Fritz Coubillier die Balustradenreliefs geschaffen. Im Jahr 2010 wurden die Bauten wegen ihrer eingeschränkten Tauglichkeit für den heutigen Hofbetrieb in ihrer bisherigen Form aufgelassen. Die Nettetaler Immobilien-Investmentgesellschaft Frankonia hatte das fast achtzehntausend qm große Objekt bereits im MÃ?

Ursprünglich war vorgesehen, den Altbau in ein neues Gebäude mit festen Appartements, Büroräumen und Restaurants umzubauen. Nachdem sich die BürgerInnen 2009 vor allem mit Lärmschutzfragen beschäftigt hatten, trat der Entwicklungsplan im MÃ? In 2010 hat sich herausgestellt, dass sich niemand für den unabhängigen Hotelbetrieb interessieren würde.

Damit verfügt das Haus über rund 120 hochwertige Appartements mit einer Gesamtfläche von 42 bis 360qm. Das Viertel wird fast 400 Einheiten enthalten und über eine 3-geschossige Parkgarage mit 635 Parkplätzen verfügt. Der weitaus größte Teil der Apartments wurde in neuen Gebäuden auf dem Gelände errichtet. Bei den Apartments handelt es sich meist um Stockwerkeigentum zu einem Preis zwischen 4000 und 17.

2 ] Fünf neue Restaurants haben hier ihre Standorte gefunden: in der Eingangshalle die "AQ Lounges und Bar", das "Café du Sommelier" und das Steakhaus "Mash" auf der linken und rechten Seite des Eingangsportals Mühlenstraße, die "20 Restobar" auf der Neubrückstraße und das "Mutter-Ey-Café" am Mutter-Ey-Platz. 2. Das Düsseldorfer Wohnzimmer. Höchstspringen ? Siehe auch: Eintragung Felix dechant im Architektenverzeichnis des Portal kmbuecholdt. de (de Ball - Dewitz), zugänglich am 29. 09. 2012. ý Andreasviertel in Düsseldorf: Der neue Mediahafen befindet sich in der Düsseldorfer Innenstadt, ab 01.10.2017 in der Rheinischen Post. ý Jörg A. E. Heimeshoff: Denkmalgeschütztes Haus in Düsseldorf, mit Garten- und Bodendekmälern.

Auch interessant

Mehr zum Thema