Aerobe Energiegewinnung Definition

Definition der aeroben Energieerzeugung

Aerober Stoffwechsel ist die Erzeugung von Energie im Körper mit ausreichend Sauerstoff. Weil dieser Prozess Sauerstoff benötigt, der eingeatmet und zu den Muskeln transportiert werden muss, wird er "aerob" genannt. Aerobes Erzeugen von Energie Der Energiebedarf für die sportlichen Aktivitäten wird nicht direkt aus der Ernährung (Kohlenhydrate, Fette, Proteine) erlangt. Die in allen Zellen des Körpers gespeicherten Adenontriphosphate (ATP) liefern die nötige Kraft. Abhängig von der Last können verschiedene Energieversorgungsphasen durchfahren werden.

Dabei ist es von Bedeutung, ob dies bei einer ausreichenden Sauerstoffzufuhr (aerob) oder einer unzureichenden Sauerstoffzufuhr (anaerob) erfolgt und ob Lactat (Milchsäure) produziert wird oder nicht.

Nebenbei: Alles über aerobe Energiegewinnung & mehr können Sie in unserem Training als Konditionstrainer oder in unserem Training als Personentrainer nachlesen.

Aerobes Erzeugen von Energie

Der Energiebedarf für die sportlichen Aktivitäten wird nicht direkt aus der Ernährung (Kohlenhydrate, Fette, Proteine) erlangt. Die in allen Zellen des Körpers gespeicherten Adenontriphosphate (ATP) liefern die nötige Kraft. Abhängig von der Last können verschiedene Energieversorgungsphasen durchfahren werden. Dabei ist es von Bedeutung, ob dies bei einer ausreichenden Sauerstoffzufuhr (aerob) oder einer unzureichenden Sauerstoffzufuhr (anaerob) erfolgt und ob Lactat (Milchsäure) produziert wird oder nicht.

Nebenbei: Alles über aerobe Energiegewinnung & mehr können Sie in unserem Training als Konditionstrainer oder in unserem Training als Personentrainer nachlesen.

Energetische Energiegewinnung, Metabolismus bei ausreichender Sauerstoffzufuhr

Dextrose wird in einem komplexen Prozess in Kohlenstoffdioxid und Wasserstoff umgewandelt. Die Vorteile dieser Energienutzung liegen in der hohen Ausbeute. Dieser Prozess setzt beinahe 20 Mal mehr Strom als die Aufspaltung von ATP in ADP + P. Hinzu kommen "Produkte", die für den Organismus vollkommen unbedenklich sind:

Kohlensäure wird über die Lungen ausgestoßen und kann über die Harnröhre oder durch Schweiß austreten. Die Langstreckenläufer unter Ihnen wissen außerdem, dass Fette auch im aeroben Stoffwechsel enthalten sind. Glukose wird nur in begrenztem Umfang in den Muskel- und Leberzellen gelagert, so dass diese Energiereserven bald erschöpft sind, wenn die Intensität der Belastung zu hoch ist.

Aerobe Stoffwechselprozesse| Gesundheitsportal

Der aerobe Metabolismus ist die Erzeugung von Energie im Organismus mit genügend Luftsauerstoff. Mit einer Lastdauer von mehr als einer Stunde spielt diese Art der Energiegewinnung eine immer größere Bedeutung. Sie ist die beste Art der Energiegewinnung im Fitness- und Wettkampfsport. Liegt der Energieaufwand pro Einheit über dem des Stoffwechsels, wird Milchsäure (Laktat) als Zwischenprodukt produziert.

Ein Aerobictraining von mind. 150 min, aufgeteilt auf drei Tage in der Woche, erwünscht.

Mehr zum Thema